Meldungen

„Macht und Pracht“ lautet in diesem Jahr das bundesweite Motto am Tag des offenen Denkmals am 10. September 2017. Gerne möchten wir Ihnen dieses Thema näher vorstellen und laden Sie daher zu einer Einführungsveranstaltung am 26. April 2017 um 18:00 Uhr im Landesmuseum Mainz ein.

Lesen Sie weiter

Enkirch, Fachwerkhaus Am Wochenmarkt

Seit langem ist die Mosel für ihren Reichtum an prächtigen, oftmals sehr alten Fachwerkhäusern bekannt. Schaut man hinter die Fassaden, so erlebt man dennoch manche Überraschungen.

Lesen Sie weiter


Die als Johanniterkirche 1370 errichtete heutige St. Johannes Kirche steht auf dem sogenannten Herrenhof, einem ehemals von den Johannitern erbauten Hofgelände im Ortskern von Mußbach.

Lesen Sie weiter

Modell der Festung Landau | Stadtarchiv Landau | Bild: Georg Peter Karn

„Alte Festung – neues Denkmal“ hieß am 01.02.2017 eine Informationsveranstaltung, zu der die Stadt Landau eingeladen hatte, um Bedeutung und Konsequenzen des Denkmalschutzes für die Stadtentwicklung zu erläutern.

Lesen Sie weiter

Ausstellung "Mainz - ein Blick, viele Ansichten" |  Landesmuseum Mainz

Die Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz widmet sich in einer Ausstellung dem Wandel des Mainzer Stadtbilds in den vergangenen 250 Jahren. Eine Ausstellung der Landesdenkmalpflege und des Landesmuseums Mainz (GDKE Rheinland-Pfalz). Ab 08.11.2016 Szenenwechsel!

Lesen Sie weiter

Attrappenkult: Rekonstruktionen – wiedergewonnene oder gefälschte Geschichte? | Bild: GDKE

Mit der Rekonstruktion von gebauter Geschichte im Falle der Mainzer Markthäuser und der Frankfurter Altstadt standen und stehen die beiden kriegszerstörten Rhein-Main-Städte Mainz und Frankfurt seit Jahrzehnten in der öffentlichen Diskussion. Im vollbesetzten Saal des Mainzer Landesmuseums diskutierten am Dienstag-Abend, dem 10. Oktober 2016, beteiligte Experten mit dem interessierten Publikum das Für und Wider von wiedergewonnener oder gefälschter Geschichte sowie die Perspektive ihrer zukünftigen Bewertung unter denkmalfachlichen Gesichtspunkten. Die von Dr. Martin Bredenbeck moderierte Diskussion führten Dipl.-Ing. Astrid Wuttke, Dipl.-Ing. Björn Wissenbach aus Frankfurt sowie aus Mainz Hartmut Fischer und die Landeskonservatorin Dr. Roswitha Kaiser, die auch den vorausgehenden Impulsvortrag hielt.

Lesen Sie weiter

Treffer 1 bis 7 von 13

1 | 2 | Nächste > |


GDKE